Die alte Erbschänke, die man heute als Restaurant Zehmisch – Gasthof Schweinsburg kennt, seit alters her zwischen dem Schweinsburger Rittergut (Schloss Schweinsburg) und der Pleiße gelegen, blickt auf eine 480 jährige Tradition zurück. Eine Gründungsurkunde für ein solch alte Stätte liegt natürlich nicht vor, und es sehr wohl möglich, dass die Erbschänke auf ein Alter von weit aus mehr als 480 Jahren zurückblicken kann. Die erste Erwähnung fällt in das Jahr 1528 und findet sich im Lehnbrief des Hans von Weißbach auf Crimmitschau-Schweinsburg. 40 Wirtsleute verschiedener Familien wechselten in den daraufkommenden Jahren in kurzen Abständen die alte Erbschänke. Im Jahre 1877 begann mit Friedrich-August-Zehmisch eine Wirtsfamilie ihren Siegeszug in die Zukunft. 1880 übernahm Emilie Zehmisch und übergab 1899 den Gasthof an Ihren Sohn Max Paul Zehmisch, Urgroßvater von Sandro. Dessen Großvater Werner Paul Zehmisch übernahm 1933 den “Gasthof zu Schweinsburg” mit seiner Frau Margarete Paula Zehmisch geb. Schulze. Im August 1958 nach dem Tode ihres Mannes, führte Margarete Zehmisch bis 1977 den Gasthof allein. Am 2. Januar 1978 übernahm ihr Sohn, Dieter Werner Zehmisch, Vater von Sandro, mit seiner Frau Edith Zehmisch geb. Wiesner, den “Gasthof Schweinsburg”. Nach dem unerwarteten Tode seines Vaters übernimmt Sandro Zehmisch mit seiner Frau Katja Zehmisch geb. Lawniczak, am 1. September 2001 den Gasthof Schweinsburg. In 6. Generation ehrt es uns eine über 140 jährige Familientradition weiterführen zu dürfen. Das sind 140 Jahre Erfahrung um das leibliche Wohl unserer Gäste. In unserer Küche der Leidenschaft versuchen wir die gute sächsische Küche mit weltnahen Produkten zu vereinen. Jahreszeiten bedingt kreieren wir tolle Gerichte, die das Lebensgefühl unserer Zeit wiederspiegeln. Mit unserem Sohn Christopher Zehmisch, welcher in unserem Hause eine 3 jährige Lehre zum Koch absolvierte, legen wir den Grundstein, dass unserer Familienbetrieb auch in 7. Generation unter dem Namen Zehmisch weitergeführt wird.

 

Werner Paul Zehmisch mit seinen 2 Brüdern

Unser Gasthof um ca. 1920 mit Saal, Gastraum und Biergarten

Meine Großmutter Margarete, unsere Köchin Lene
und meine Mutter Edith v.l.n.r
Hochzeitgesellschaft in den 90er Jahren